Do It Yourself!

Kennt Ihr alle schon diese coolen Sandalen mit den bunten Bommeln?!

Ich wollte natürlich gleich sowelche haben, aber da ich mich ja kenne und weiß, dass ich sie nur für dieses eine Outfit haben möchte und sonst nie anziehen werde - sind 75 Euro schon recht teuer.

 

So beschloss ich mir einfach selbst welche zu basteln (:

Was Ihr braucht:

-einfache Sandalen

-Leder- oder irgendeine Schnur

-Nadel, Faden und Kleber

-ganz viele bunte Bommel

 

Zunächst habe ich die Schnüre (helles Lederband und grüner Faden) um meine Sandalen gewickelt, ab und an mit etwas Kleber befästigt. Ihr solltet umbedingt auf die dicke Eurer Fäden achten- am Ende sind euch nämlich die Sandelen zu eng!

Nach kurzer Trockenzeit ging es an die Bommeln. Da könnt ihr natürlich Eurer Kreativität freien lauf lassen. Bei der einen Sandale habe ich sie mit Nadel und Faden angenäht - dadurch sind sie lockerer und baumeln etwas rum.  Bei der anderen Sandale habe ich sie mit meinem Sekundenkleber befestigt, hält super. Für was Ihr euch da entscheidet ist natürlich Geschmackssache.

Beim nähen lassen sich natürlich im nachhinein noch Änderungen vornehmen!

Wenn nun alles trocken und angenäht ist, ist euer neuer super Schuh fertig! (:

 

Wen das Preisliche noch interessiert, es waren um die 10 Euro. Habe natürlich alte Sandelen benutzt und nur Kleber, die Fäden und die Bommeln gekauft. Der Zeitaufwand hält sich auch in grenzen, schätze es war eine Std <3

Gallery

0 Kommentare

Sommer?

Passend zu dem regnerisch, grauem Wetter möchte ich euch ein Outfit zeigen

das eine schöne Alternative zum Sommerkleid bei Regen sein kann.

Mit ca. 15 Jahren hatte ich ein Phase da lief ich rum wie ein kleiner "Grufti". :D

Seid dem hat sich mein Kleidungsstil zwar sehr verändert , trotzdem finde ich

das man in Schwarz stehts stilvoll aussieht.

Ich hoffe ihr mögt den kleinen Mix aus elegant, düster und verspielt

genauso sehr wie ich . 

 

Fotograf - Oliver Klein

 

Hut - H&M

Kleid - Tally Weijl

Strumpfhose - H&M

Schuhe - Sommerkind

 

P.s. Und bei plötzlichem Sommerwetter - einfach Strumpfhose und Hut entfernen :)

0 Kommentare

Heros der Fünfte <3

 

*22.06.2002

-Friesenwallach

-gemütlich, lernwillig und gleichzeitig stur, schmusig und unglaublich verfressen :D

 

2009 kam Heros ein wenig zufällig in unsere Familie. Annabel und Shirone waren zu der Zeit gerade in einem kleinen Stall in Dieburg und Heros teilte sich den Paddock mit Shirone. So kam eines zum anderen und wir ritten mal gemeinsam aus. Ich muss gestehen anfangs war ich überhaupt nicht angetan von Heros. Er hatte einen heftigen Knickhals und irgendwie fand ich es sogar eklig. Aber wie es so oft ist, war es letztendlich nicht das äußere sondern das Wesen das dafür sorgte, dass ich mich in ihn verliebte. Als es dann klar war, dass er verkauft werden sollte, gab es für mich nur ein Ziel - meine Eltern mussten zustimmen, denn damals war ich ja erst 17 Jahre jung. Ich werde nie vergessen als wir mit meinen Eltern im Stall standen und mein Vater schließlich sagte: " ich weiß, es könnte sein dass wir das bereuen - aber wir kaufen das Vieh jetzt!" :D Ich war überglücklich!

Doch leider kam schnell die Ernüchterung..Heros hatte bei seiner Vorbesitzerin 3 verschiedene Reitbeteiligungen, alle ritten ihn anders. Zudem wurde er stehts mit Kandarre und Ausbindern geritten - was für mich ein NO GO war! Insbesonderem wegen seiner Halsverletzung war es für mich klar, dass er eine gesunde Halsmuskulatur aufbauen musste um ein ausgeglichenen Gang zu ermöglichen. Also weg mit dem ganzen Zeug! Heros war zunächst völligst überfordert, nichts worein er das Gewicht des kippenden Halses "hängen" konnte, er war es einfach nicht gewohnt sich selbst auszubalanzieren. Die Folge war, dass er kaum eine gerade Linie gehen konnte, sich permanent beim Reiten gegen Wand und auch 2 mal auf den Boden schmiss. Er wurde zunehmend auch aggressiver und unruhiger. Ich hatte Angst. Hatte ich ein Pferd gekauft dass ich nicht Reiten konnte?! Als ich ihn zuvor Probe geritten bin, kam dies nie raus.. wie denn auch? Er wurde ja quasi in einem Käfig geritten ohne die Möglichkeit zu natürlichen und gesunden Bewegungen. Vor allem aber auch ohne die Möglichkeit zu zeigen dass er eine andere Reitweise braucht um lernen zu können wie er mit dem Ungleichgewicht trotzdem die Balance halten kann.

Ich wandte mich an Nina, die Reitlehrerin von Annabel. Ich kannte sie bereits und war von Ihrer Arbeit begeistert. Sie zeigte mir eine ganz neue Art des Reiten und des Herangehen an Probleme. Seit dieser Zeit arbeiten wir stehts an unseren Fortschritten. Mittlerweile mit dem Reitlehrer von Nina. Klar es gibt immer mal wieder Rückfälle, aber jetzt kann ich ihn in allen Gangarten super reiten, er balanziert sich selbst aus und hat eine schöne entspannte Halshaltung . Ja wir trauen uns sogar schon an Traversale und Co heran. :) Ich bin super Stolz auf seine Entwicklung! Nicht nur bezogen auf die Reiterei, auch sein Wesen ist viel ruhiger und ausgeglichener geworden. 

Ich bin glücklich ihn damals gekauft zu haben, das wir die unschönen Zeiten gemeinsam gemeistert haben und freue mich auf noch viele

weiter wundervolle Jahre <3

 

0 Kommentare

Shirone

- 2000 geborener Vollblut Araber Wallach, Braunschimmel

-Circa 152cm groß und 455kg leicht

- Freizeit geritten

-anspruchsvoll aber nicht bösartig, leistungsbereit, schreckhaft, immer vorne weg, Macho, sehr auf mich bezogen, liebt es sich zu präsentieren, leicht auf die Palme zu bringen, 152cm meist geballte Araber Power :D

 

Das erste Mal kreuzten sich unsere Wege Ende 2004. Er kam als junger Hengst zum einreiten und weiter verkaufen auf das Gestüt. Ich war süße 12 Jahre jung und sofort von Kopf bis Fuß in den komplett unerzogenen Hengst verliebt. Weder streicheln noch ließ er mich seine Box öffnen. Shirone war anfangs reine Chefsache - halftern, putzen , auf die Koppel bringen usw.

Ich gab mein bestes mit diversen Leckerli- Bestechungsversuchen um ihm näher zu kommen. Mit Erfolg, nach und nach durfte ich ihn streicheln, putzen und bandagieren. Wollte ich ihn jedoch irgendwo hin führen, holte er mich sofort wieder auf den Boden der Tatsachen zurück - keinen Schritt ging er mit mir, manchmal biss er oder stieg.

Mitte 2005 wurde dann beschlossen ihn legen zu lassen. Natürlich nicht wie normale Pferde- Shirone brauchte eine Vollnarkose und wurde im liegen kastriert. Er braucht bis heute die doppelte Dröhnung! :D  Ob er mal schlechte Erfahrungen gemacht hatte oder es einfach nur an der Null- Erziehung lag.. wir wissen es leider nicht. Aber seine Abneigung gegen Tierärzte, Hufschmiede und generell Männern hält an.

Mit der Zeit wurde es immer besser- er wurde mein Pflegepferd. Shirone brachte mich und ihn zu seiner Koppel und zog mich auch beim anfänglichen longieren quer durch die Halle. Mit Ende 5 saß ich das erste mal auf ihm - ein tolles Gefühl (: Ich verbrachte so viel Zeit mit ihm, dass ich schon untröstlich seinem Verkaufstag entgegen blickte - dann war es soweit. Die Chefin sagte er wäre verkauft und ich könne mich heute noch von ihm verabschieden. Komischerweise waren meine Eltern auch mit im Stall, ich brachte noch die Zuchtstuten auf die Koppel um danach zu Shirone zu gehen. Sie waren immer noch da?! Jung und naiv wie ich war, habe ich weder das riesen Schild an seiner Box (Annabel´s Shirone) gesehen noch das er eine Schleife um den Hals trug.

Shirone hat Halsweh - ich jung, naiv - alles klar, armes Pferd!

Tja und dann hat mich meine Mutter endlich auf das Schild aufmerksam gemacht - ich hatte es kapiert!!! 21.01.2006 Besitzerin eines noch immer unerzogenen Möchtegern Vollblutaraber`"Hengstes" - aber natürlich überglückich!! <3

0 Kommentare

Willkommen

                                                                                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hey ihr Lieben!                                                                  

Wir, Annabel und Katharina sind euer LifeLikes-Team.

Beide 24 Jahre jung, mitten im Studentenleben und haben noch Großes vor. :)

Seit längerem überlegen wir schon einen Blog zu starten - Hier sind wir - LIFE LIKES !

Wir wollen euch an unserem beschaulichem Leben teilhaben lassen, den Urlauben,

durchzechten Nächten, Life-Hacks, unseren "Beauty/Workout-Tips&Tricks" und all den

wunderbaren Dingen denen wir begegnen. Wir hoffen euch inspirieren zu können

und euch Anregungen zu geben.

 

Viel Spaß beim Lesen euer LifeLikes -Team Annabel&Katharina <3      

0 Kommentare